Magazin

5 Empfehlungen für den virtuellen Besuch der tekom-Frühjahrstagung

Unter dem Titel "Virtuell, interaktiv und partizipativ − Evolution der Technischen Kommunikation" fokussiert sich die Frühjahrsausgabe der tekom-Tagungen vom 5. bis 7. Mai wieder auf aktuelle Trends und Themen aus der Welt der Technischen Kommunikation. Dem momentanen Weltgeschehen entsprechend blicken mehrere Vorträge und Workshops auf die durch die weltweite Corona-Pandemie veränderte Kommunikation − zwischen Redaktionen und Kunden oder innerhalb der für effektive Dokumentation zusammenarbeitenden Teams. Damit Ihnen die Auswahl vielleicht ein bisschen leichter fällt, haben unsere Redakteure diese 5 Empfehlungen für Sie herausgesucht:

Empfehlung Nr. 1

Kennen Sie das? In Online-Meetings wird nicht alles gesagt – oder kann nicht alles gesagt werden? Und durch das mobile und damit verstreute Arbeiten des Teams findet keine echte Nachbesprechung von Sitzungen statt, wie "früher" am Kaffeeautomaten oder bei einer Zigarette in der Raucherecke? Da können schnell Konflikte schwelen. Wie man mit solchen Situationen umgehen kann, zeigt Frank D. Fleury, Systemischer Berater, Trainer & Coach bei Fleury & Fleury Consultants, in seinem Tutorial "Konfliktmanagement in Online-Meetings".

WAS: Tutorial "Konfliktmanagement in Online-Meetings"
WANN: Mittwoch, 5. Mai von 14:00 bis 15:00 Uhr
>>HIER GEHT ES ZUR ANMELDUNG

 

Empfehlung Nr. 2

Sie haben noch LEGO-Steine zu Hause? Dann sind Sie bestens gerüstet für die interaktive Veranstaltung mit Kassia Ecker. In ihrem Workshop mit dem Titel "Direkt von der Hand ins Hirn zum Herz" möchte sie mit der Methode des LEGO® Serious Play® Programms das Spielen mit der Geschäftswelt verbinden. Ziel des durch die Trainerin moderierten Prozesses ist es, mithilfe der berühmten Bausteine Situationen und Bedürfnisse real entstehen zu lassen, um sie so besser zu kommunizieren.

WAS: Workshop "Direkt von der Hand ins Hirn zum Herz – LEGO® Serious Play®"
WANN: Mittwoch, 5. Mai von 15:30 bis 17:30 Uhr
>> HIER GEHT ES ZUR ANMELDUNG

 

Empfehlung Nr. 3

Wenn die letzten 13 Monate eines gezeigt haben, dann das: Alles ist im Wandel. Dr. Daniela Straub vom tekom e.V. und Hans Pich von der RWS Group Deutschland laden zu einem Meetup für Technische Redakteure und Technische Übersetzer ein. Wie verändert sich die internationale Technische Kommunikation? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Wie verändern sich auch die Berufsbilder, ihre Rollen im Unternehmen und die damit einhergehende Personalsuche? Je nach Zusammensetzung der Teilnehmer verspricht dies eine spannende Runde zu werden.

WAS: Meetup „Alles im Wandel – Rolle und Rollen für die multilinguale Technische Kommunikation“
WANN: Donnerstag, 6. Mai von 17:00 bis 18:00 Uhr
>> HIER GEHT ES ZUR ANMELDUNG

 

Empfehlung Nr. 4

Der moderne Mensch möchte immer weniger lesen. Dennoch müssen Gebrauchsanweisungen bestimmte Informationen beinhalten. Dass regelbasiertes Schreiben und dabei besonders die Thema-Rhema-Technik eine Lösung sein könnte, um zu prägnanter Textproduktion zu gelangen, möchte Ihnen die Referentin Linh Dang anhand von Beispielen zeigen.

WAS: Vortrag „Kurz und verständlich. Beschreibende Texte mit der Thema-Rhema-Technik“
WANN: Donnerstag, 6. Mai von 15:30 bis 16:15 Uhr
>> HIER GEHT ES ZUR ANMELDUNG

 

Empfehlung Nr. 5

Das Beste kommt zum Schluss? Agil zu handeln bedeutet, immer wieder Prozesse und Kommunikation aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. In einer Technischen Redaktion wird – ganz agil – der Blickwinkel des Nutzers in Bezug auf das technische Produkt eingenommen. Welche Wirkung auf Teambildung, Fokussierung und wertschätzende Kommunikation das agile Format "Lean Coffee" haben kann, stellen die Experten Isa Triesch und Jens Dreßler von "Die Einheit" vor.

WAS: Meetup „Agilität im Unternehmen – Technische Dokumentation im Scrum-Prozess“
WANN: Freitag, 7. Mai von 17:00 bis 18:00 Uhr
>> HIER GEHT ES ZUR ANMELDUNG

Lesen Sie hier weitere Beiträge aus der Kategorie "Technische Dokumentation":

Technische Dokumentation

Zurück