Magazin

Singen im Chor: eine runde Sache im Logo vom Chorverband Berlin.

Unser "Icon des Monats" im November 2020

Icon des Monats: Das Logo des Chorverband Berlin e.V.
Quelle: Chorverband Berlin e.V.

Chorgesang ist weit verbreitet in Deutschland. Jede Stadt hat ihre Chöre, die sich in Verbänden auf regionaler Ebene, kommunal und auf Länderebene organisieren. Für wen sich das nach Verwaltung und verstaubten Aktenschränke anhört, der irrt. Das Chorgesang modern und vielfältig ist, das kann man im besonders bildlich sprechenden Logo des Chorverband Berlin e.V. ablesen, für das die Berliner Grafikerin Kathrin Holighaus verantwortlich zeichnet.

Man sieht gleich: das Singen im Chor ist eine runde Sache! Stilisierte Figuren bilden einen offenen Kreis, aus dem die Silhouette des Fernsehturms am Alexanderplatz als sofort zu identifizierendes Wahrzeichen der Stadt und des Landes Berlin herausragt. Der Kreis der Singenden umfängt die ganze Stadt! Wie die Orgelpfeifen stehen die Figuren beieinander und symbolisieren die Vielfalt der Chormusik, die die gesamte Bandbreite an Musikrichtungen und Stilistiken, von Klassik bis Pop beinhaltet. Die unterschiedlichen Farben und Größen der Figuren zeigen: hier sind alle willkommen, beim gemeinsamen Singen spielen Alter, Geschlecht, Hautfarbe oder Kultur keine Rolle. Wer singen möchte, darf singen! Interkulturell und offen ist der Kreis der Singenden. Das zeigt er auch durch die Öffnung des Kreises: Das so geöffnete Rund stellt den Buchstaben C dar, der gleichermaßen für Chor und Chorverband steht.

Momentan ist die Situation für Chorsingende wegen der Covid19-Pandemie mit extremen Einschränkungen verbunden. Zusammenkünfte sind nicht erlaubt und das gemeinsame Singen vor Ort im Chor wird sogar als gefährlich eingestuft, Mitglieder von Chören gelten als Superspreader! Um dennoch gemeinsam zu singen, haben sich einige Chorverbände in Deutschland zusammengetan und einen virtuellen Weihnachtschor auf die Beine gestellt. #zusammenSINGENzurWEIHNACHT ist eine zeitgemäße Mitsing-Aktion: völlig virenfrei und ohne Ansteckungsrisiko, weil digital. Alle Einsendungen werden professionell als Multiscreen-Video zusammengeschnitten und am 22. Dezember veröffentlicht.

Lesen Sie hier weitere Beiträge aus der Kategorie "Icon des Monats":

Icon des Monats

Zurück