News

Normen näher betrachtet: IEC 82079-1 und DIN EN ISO 20607

Normen näher betrachtet: IEC 82079-1 und DIN EN ISO 20607

Im Fachvortrag „ISO 20607 und IEC 82079-1 – (wie) passt das zusammen?“ am 22. März bei der tekom-Frühjahrstagung in Wien werden die beiden wichtigsten Normen zur Erstellung Technischer Dokumentationen vorgestellt und analysiert. Einen kurzen Überblick über die beiden Regelwerke und aktuelle Entwicklungen können Sie bereits heute in unserem Beitrag nachlesen.

Die seit 2012 geltende Internationale Norm IEC 82079-1 legt Regeln für die Erstellung von Gebrauchsanleitungen fest. Dabei gilt sie für alle Arten von Anleitungen und alle Arten von Produkten. Sie richtet sich zudem an alle Parteien, die bei der Erstellung der Anleitung beteiligt sind (z. B. Hersteller, Produzenten, Technische Redakteure und Illustratoren, Übersetzer). Die Norm ist somit sehr weit gefasst.

Noch in diesem Jahr soll die Edition 2 der IEC 82079-1 veröffentlicht werden. Bereits im neuen Titel zeichnen sich Veränderungen ab: Statt bisher „Erstellen von Gebrauchsanleitungen“ lautet dieser nun “Erstellen von Informationen zum Gebrauch“. Damit werden jegliche Informationen, die den Gebrauch des Produktes betreffen, durch die Norm geregelt. Zum Geltungsbereich gehören nun beispielsweise auch Produktbeschreibungen sowie Nutzungsinformationen des Produkts auf Internetseiten und in Apps. Neu hinzugekommen ist ein großer Abschnitt zum Thema Informationsmanagementprozess (Kapitel 6) und eine eigenes Kapitel zur beruflichen Kompetenz der an der Erstellung beteiligten Personen (Kapitel 10).

In einer Vorschau auf den finalen Entwurf kann man bereits das Inhaltsverzeichnis, das Vorwort, die Einleitung und den Anwendungsbereich der überarbeiteten Version nachlesen. Diese Vorschau wird als pdf vom IEC kostenlos bereitgestellt: https://webstore.iec.ch

Ausführliche Informationen zur neue Edition der IEC 82079-1 finden Sie auch im Fachartikel unter technischekommunikation.info


Bereits letztes Jahr wurde der Entwurf der Internationale Norm DIN EN ISO 20607 mit dem Titel „Sicherheit von Maschinen – Betriebsanleitung – Allgemeine Gestaltungsgrundsätze“ veröffentlicht. Darin werden die Anforderungen an den Maschinenhersteller bei der Gestaltung einer Betriebsanleitung festgelegt. Der Norm-Entwurf ergänzt die bisher in EN ISO 12100, Kapitel 6.4 enthaltenen allgemeinen Anforderungen an die Benutzerinformation. Besonderer Fokus wird bei der ISO 20607 auf den sicherheitsrelevanten Inhalt gelegt und auf vollständige Informationen, insbesondere über mögliche Restrisiken.

Der Entwurf der ISO 20607 richtet sich ausschließlich an den Maschinenbau. Die Vorgaben sind somit spezieller und für den Bereich Maschinenbau konkreter als die weit gefassten Inhalte der IEC 82079-1. Bei der Erstellung von Anleitungen im Maschinenbau sollte die Norm daher ergänzend zur ICE 82079-1 berücksichtigt werden.
Die Veröffentlichung der Norm wird noch in diesem Jahr erwartet.


Der Fachvortrag mit dem Titel „ISO 20607 und IEC 82079-1 – (wie) passt das zusammen?“ findet am Freitag, den 22. März 2019 um 10:00 bei der tekom Frühjahrstagung in Wien statt.

Zurück